Japanese and German pupils posing for a group photo

Ehrenamtliche

Deutsch-Japanisches Austauschprogramm für junge Ehrenamtliche

Dieses Programm richtet sich an junge Ehrenamtliche im Alter zwischen 18 und 26 Jahren, die in der Jugendarbeit tätig sind. Denn wer sich ehrenamtlich engagiert, soll auch gefördert werden.

Programm

Den Teilnehmenden soll während des zweiwöchigen Besuches im Partnerland die Möglichkeit gegeben werden, über den eigenen Tellerrand zu schauen, sich Anregungen zu holen und die gewonnenen neuen Ideen in die eigene Arbeit einfließen zu lassen.

Das umfangreiche zweiwöchige Besuchsprogramm für bis zu 17 Teilnehmende bietet Einblicke u. a. in die Situation des Ehrenamts und des Bildungssektors im Partnerland; vor der Reise findet ein Vorbereitungsseminar im JDZB statt, das drei Tage dauert. Es wird auf deutscher Seite seit 2006 in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendring Sachsen e. V. veranstaltet. Thema 2021 ist „Gesellschaftliche Partizipation junger Menschen“.

Zielgruppe

Junge Ehrenamtliche im Alter zwischen 18 und 26 Jahren, die in der Jugendarbeit tätig sind.

Kosten

Das Deutsch-Japanische Austauschprogramm für junge Ehrenamtliche findet auf bilateraler Ebene im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) statt. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes und des japanischen Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft u. Technologie (MEXT) mit einer Eigenbeteiligung von € 600,00.

Termine

Bekanntgabe ab Frühjahr 2021