Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Fachkräfte

Deutsch-Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Das Programm richtet sich an Fachkräfte, die in der Jugendhilfe tätig sind. In nicht-pandemischen Zeiten werden jedes Jahr zwei Fachdelegationen zu unterschiedlichen Themen nach Japan bzw. Deutschland eingeladen.

Programm

Haben Sie Interesse an einem intensiven Austausch mit japanischen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe zum Thema Armut in Kindheit und Jugend? Sie sind interessiert an Japan und wollen neue Impulse für ihre Arbeit gewinnen? Dann ist das digitale Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2022 genau das Richtige für Sie!

Bei diesem mehrtägigen digitalen Austauschformat lernen Sie japanische Fachkräfte und Einrichtungen kennen und können sich mit ihnen zu fachlichen Fragestellungen und zur aktuellen Situation der Kinder- und Jugendhilfe zum o. g. Thema in beiden Ländern austauschen.

Ein obligatorisches eintägiges digitales Vorbereitungsseminar vermittelt erste Kenntnisse über Japan und Informationen zum Programm. Zum Abschluss findet ein digitales Nachbereitungstreffen statt.

Zielgruppe und Bewerbung

Die Ausschreibung richtet sich an haupt- oder ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikator*innen bei freien oder öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, die im Themenbereich „Armut in Kindheit und Jugend: Herausforderungen und Lösungsansätze“ oder in einem benachbarten Themengebiet tätig sind. An dem Studienprogramm werden auf deutscher und japanischer Seite jeweils 8 Teilnehmer*innen beteiligt sein.
Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte diesen Link Online-Anmeldung.
Der Anmeldeschluss ist am 31.10.2022.

Kosten

Das Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe wurde als bilaterale Maßnahme im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Japan durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie für 2022 vereinbart. Das Programm gilt als staatspolitisch und jugendpflegerisch förderungswürdig im Sinne der Richtlinien für den Kinder- und Jugendplan des Bundes. Aufgrund aktueller Reisebedingungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie wird das Programm dieses Jahr noch einmal digital umgesetzt.
Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei!

Partner

Das Studienprogramm wird auf deutscher Seite in Zusammenarbeit mit dem IJAB und einem Regionalpartner umgesetzt. Informationen zur Fachdelegation des IJAB, die sich 2022 mit dem Thema „Das mediale Umfeld junger Menschen: Herausforderungen und Lösungsansätze“ beschäftigt, erhalten Sie bei Frau Mierzowski, mierzowski@ijab.de oder Herrn Herdejost, herdejost@ijab.de

Termine 2022

Fr., 11.11. (10:00-17:00): Vorbereitungsseminar für deutsche Teilnehmende (TN)
Mo., 05.12. (09:00-12:30): Fachliche Inputs der TN, Kennenlernen & Austausch
Mi., 07.12. (09:00-12:30): Deutsch-Japanisches Auftaktseminar: Einführung ins Thema
Fr., 09.12. (09:00-12:30): Virtueller Einrichtungsbesuch I & Austausch
Mo., 12.12. (09:00-12:30): Virtueller Einrichtungsbesuch II & Austausch
Mi., 14.12. (09:00-12:30): Deutsch-Japanisches Seminar: Austausch und Diskussion I
Fr., 16.12. (09:00-12:30): Deutsch-Japanisches Seminar: Austausch, Diskussion II und Abschluss
Mo., 19.12. (12:00-15:00): Nachbereitungsseminar für deutsche Teilnehmende

 

Downloads