Symposium: Sicherheitsdynamiken im Indo-Pazifik

„Mehr als irgendwo sonst entscheidet sich die Ausgestaltung der internationalen Ordnung von morgen im Indo-Pazifik“, schreibt die deutsche Bundesregierung in ihren Leitlinien zum Indo-Pazifik. Japan hat seine außenpolitische Priorität auf diese Region schon vor einigen Jahren in seiner Strategie eines „Free and Open Indo-Pacific“ (FOIP) verdeutlicht. Gleichzeitig wird zunehmend eine strategische Konkurrenz über den Einfluss in der Region deutlich, was erhebliche geopolitische und wirtschaftliche Folgen mit sich bringt.  

Veranstaltungsdatum

23.06.2021 , 10:00 - 12:15

Ort

Virtuelles JDZB auf Zoom

Zusätzliche Informationen

10:00-12:15 Uhr MESZ = 17:00-19:15 Uhr JST


Zur Dynamik der Sicherheitspolitik im Indo-Pazifik, den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Ausgestaltung der internationalen, regelbasierten Ordnung, und zur Rolle von Japan und Deutschland veranstalten das JDZB, die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), das Auswärtige Amt, das Außenministerium von Japan und The Japan Institute for International Affairs (JIIA) dieses öffentliche, virtuelle Symposium im Rahmen des Japanisch-Deutschen Sicherheitsdialogs Track 1.5 2021. Es sprechen: Petra SIGMUND (Auswärtiges Amt, Berlin) NOGUCHI Yasushi (Verteidigungsministerium von Japan, Tōkyō)...

Zur Dynamik der Sicherheitspolitik im Indo-Pazifik, den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Ausgestaltung der internationalen, regelbasierten Ordnung, und zur Rolle von Japan und Deutschland veranstalten das JDZB, die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), das Auswärtige Amt, das Außenministerium von Japan und The Japan Institute for International Affairs (JIIA) dieses öffentliche, virtuelle Symposium im Rahmen des Japanisch-Deutschen Sicherheitsdialogs Track 1.5 2021.

Es sprechen:
Petra SIGMUND (Auswärtiges Amt, Berlin)
NOGUCHI Yasushi (Verteidigungsministerium von Japan, Tōkyō)
Dr. Sarah KIRCHBERGER (Institut für Sicherheitspolitik, Universität Kiel)
Prof. Dr. IWAMA Yoko (National Graduate Institute for Policy Studies, Tōkyō)
Moderation:
Barbara VÖLKL (Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin)

Das virtuelle Symposium wird auf Deutsch und Japanisch mit simultaner Verdolmetschung durchgeführt.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm.

Veranstaltungsdauer

23.06.2021 10:00 - 12:15

Ort

Virtuelles JDZB auf Zoom

Zusätzliche Informationen

10:00-12:15 Uhr MESZ = 17:00-19:15 Uhr JST


Informationen

Event Report by Arndt MEISSNER (Konrad Adenauer Stiftung)

Zusammenarbeit mit: Auswärtiges Amt, Berlin; Ministry of Foreign Affairs, Tōkyō; Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin; The Japan Institute of International Affairs, Tōkyō