Konzert: Dialoge über die Natur: Japan – Deutschland (auch via Livestream)

mit Ensemble Horizonte

Dieses Konzert ist bereits ausgebucht. Allerdings haben Sie die Möglichkeit das Konzert live auf unserem YouTube- Kanal zu erleben.

Veranstaltungsdatum

02.09.2021 - 19:00

Ort

JDZB + Livestreaming auf YouTube

Zusätzliche Informationen

Eintritt frei, mit Anmeldung!


Programm (Mit Konzerteinführung bzw. Erklärungen zu den Werken. Änderungen vorbehalten): HOSOKAWA Toshio (* 1955): Neben dem Fluss (1982) für Harfe solo Jörg-Peter MITTMANN (* 1962): Jenseits der Bläue (2013) für Flöte, Klarinette, Harfe, Schlagzeug, Violine, Viola und Violoncello KISHINO Malika (* 1971): Lamento (2014) für Violine und Viola TAKEMITSU Toru (1930-1996): Voice (1971) für Flöte KISHINO Malika (* 1971): Aqua Vitae II (2010) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Violine und Violoncello ITO Miyuki (* 1975): Lunar Phases (2006) für Flöte, Viola und Harfe Ausführende...

Programm (Mit Konzerteinführung bzw. Erklärungen zu den Werken. Änderungen vorbehalten):

HOSOKAWA Toshio (* 1955): Neben dem Fluss (1982) für Harfe solo

Jörg-Peter MITTMANN (* 1962): Jenseits der Bläue (2013) für Flöte, Klarinette, Harfe, Schlagzeug, Violine, Viola und Violoncello

KISHINO Malika (* 1971): Lamento (2014) für Violine und Viola

TAKEMITSU Toru (1930-1996): Voice (1971) für Flöte

KISHINO Malika (* 1971): Aqua Vitae II (2010) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Violine und Violoncello

ITO Miyuki (* 1975): Lunar Phases (2006) für Flöte, Viola und Harfe


Ausführende:

Dante MONTOYA (Flöte)    
Merve KAZOKOGLU (Klarinette)
ISHIKAWA Yukinobu (Schlagzeug)    
Helene SCHÜTZ (Harfe)
Mareike NEUMANN (Violine)    
Maria PACHE (Viola)
Johanna ZUR (Violoncello)

Leitung: Jörg-Peter MITTMANN
 

Anmeldebeginn: Mittwoch, 25. August um 9 Uhr
Anmeldung zum Konzert
(bitte ausschließlich über diese Anmeldeplattform!)

Das Konzert können Sie auch auf unserem YouTube-Kanal als Livestream erleben.

Hinweis: Das Konzert wird aufgezeichnet und später auf dem YouTube-Kanal des JDZB veröffentlicht. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial einverstanden, sollten Sie darauf zu sehen sein.


„Die Klänge der Natur haben einen so tiefen Eindruck auf mich ausgeübt, dass ich Komponist wurde.“ Diese Worte HOSOKAWA Toshios weisen hin auf eine unmittelbare Beziehung zwischen Naturerfahrung und Musik, wie sie ähnlich bei vielen japanischen Komponisten der Gegenwart anzutreffen ist – ein vielleicht nicht zufälliges Spezifikum, ist doch die japanische Kultur, insbesondere in Dichtung und Malerei, traditionell reich an Naturbeschreibungen. Es hat daher einen ganz eigenen Reiz, den japanischen Blick auf die Natur mit dem des Mitteleuropäers in Beziehung zu setzen, Komponisten aus Japan und Deutschland in Dialog treten zu lassen und so das Verbindende wie auch das Unterscheidende auszuloten.

Auftakt zu diesem Konzertprogramm bildete Anfang Mai 2021 ein Werkstattgespräch, das wir mit Mitgliedern des Ensembles, mit dem Komponisten Jens-Peter MITTMANN und mit der aus Japan zugeschalteten Komponistin ITO Miyuki per Zoom live und digital führen konnten. Ausschnitte daraus sind auf dem Youtube Kanal des JDZB zu sehen.

Ensemble Horizonte
Seit 1990 widmet sich das Detmolder Ensemble Horizonte in variabler Formation vom Duo bis zum 16-köpfigen Ensemble nicht nur, aber vor allem der zeitgenössischen Musik. Wichtiger als jede stilistische Festlegung ist der Wunsch, durch programmatische Schwerpunktbildung neue Erlebnisperspektiven zu öffnen und Musik im Kontext unterschiedlicher Kunst-Genres, Traditionen und Ideen ästhetisch greifbar zu machen.
So kreisen die Programme des Ensembles um – nicht selten kontroverse – Themen wie Farben, Zeit, Mythen, häufig auch um Werke eines Malers oder Dichters, um Architektur, Film, Tanz oder Schauspiel. Damit wenden sich die Musiker nicht nur an die eingeschworenen Kreise der Neuen Musik, sondern auch an ein breites Publikum ohne Scheu vor neuen Hörerlebnissen.
Das Ensemble arbeitet mit zahlreichen Gastkünstlern und Komponisten, mit verschiedenen deutschen Bühnen, Rundfunkanstalten und Veranstaltern im In- und Ausland zusammen. Auslandsgastspiele führten die Musiker zuletzt u.a. nach New York, Teheran, Baku, Stockholm und Lissabon. Weltweite Beachtung fand 2012 die Henze-CD „In lieblicher Bläue“, die in Koproduktion mit Radio Bremen erschien. Gemeinsam mit dem Deutschlandfunk entstand 2014 die Portrait-CD „Kontrapunkte“ mit Werken von Jörg-Peter MITTMANN (beide bei wergo). Das Ensemble Horizonte gehört zur Gruppe der 27 deutschen Klangkörper, die 2020 in das Orchester-Förderprogramm des Bundes aufgenommen wurden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Veranstaltung ist ein Beitrag des JDZB im Festival: Monat der zeitgenössischen Musik
Vier Wochen zeitgenössische Musik, Klangkunst, Musiktheater, Echtzeitmusik und Diskurs
27.08.–30.09.2021
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit freundlicher Unterstützung:

Image
KNRW-Logo
Image
nrw-logo

Eine Veranstaltung im Rahmen:

Image
DJ160-logo
Veranstaltungsdauer

02.09.2021 19:00

Ort

JDZB + Livestreaming auf YouTube

Zusätzliche Informationen

Eintritt frei, mit Anmeldung!