Symposium: Krisenkommunikation

Japanische und deutsche Perspektiven

Veranstaltungsdatum

04.02.2021 , 09:00 - 11:00

Ort

Virtuelles JDZB auf Zoom

In der andauernden COVID-19 Pandemie treten die Herausforderungen und Fallstricke von Kommunikation in Krisenzeiten sowie deren Auswirkungen deutlich zutage. Die Kommunikation zwischen der Politik auf verschiedenen Ebenen, Wissenschaft, Medien und der Bevölkerung erzeugt ein Spannungsfeld, das Unverständnis und Nichtbeachtung von Regeln, im Extremfall sogar Zulauf für Verschwörungstheorien und Auflehnung mit sich bringen kann. Dieser deutsch-japanische Gedankenaustausch hat zum Ziel, sich analytisch mit Faktoren von gelingender oder misslingender Kommunikation zur Bewältigung von...

In der andauernden COVID-19 Pandemie treten die Herausforderungen und Fallstricke von Kommunikation in Krisenzeiten sowie deren Auswirkungen deutlich zutage. Die Kommunikation zwischen der Politik auf verschiedenen Ebenen, Wissenschaft, Medien und der Bevölkerung erzeugt ein Spannungsfeld, das Unverständnis und Nichtbeachtung von Regeln, im Extremfall sogar Zulauf für Verschwörungstheorien und Auflehnung mit sich bringen kann.

Dieser deutsch-japanische Gedankenaustausch hat zum Ziel, sich analytisch mit Faktoren von gelingender oder misslingender Kommunikation zur Bewältigung von Krisen und deren Folgen auseinander zu setzen und etwa die Rolle der verschiedenen Akteure und Akteurinnen sowie die institutionellen Rahmenbedingungen auf den Prüfstand zu stellen.

Während die COVID-19 Pandemie als gegenwärtige weltweite Krise allerorts die Diskussionen bestimmt, bietet sich bei dieser Veranstaltung auch der Blick darüber hinaus, etwa zur Ausbreitung des H1N1-Virus oder auch zu der Vielzahl der Erfahrungen Japans bei der Kommunikation während Naturkatastrophen, insbesondere Erdbeben, an.

Anlass für diese Veranstaltung ist - neben dem aktuellen Geschehen während der COVID-19 Pandemie  - das Gedenken an das Große Ostjapanische Erdbeben vom 11. März 2011 vor zehn Jahren.
Das Symposium wird auf Deutsch und Japanisch mit simultaner Verdolmetschung durchgeführt.
Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm unten auf dieser Webseite.
Ein Video-Mitschnitt der Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt auch auf dem JDZB Video-Kanal auf YouTube zur Verfügung stehen.

Für Ihre virtuelle Teilnahme auf Zoom registrieren Sie sich bitte per Mail mit folgenden Angaben bis 28. Januar 2021 bei Frau Sabrina Wägerle unter swaegerle@jdzb.de:
Titel, Vorname, Nachname; Position; Institution; E-Mail-Adresse

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung: Bitte schreiben Sie hier JA oder NEIN.
 

Veranstaltungsdauer

04.02.2021 09:00 - 11:00

Ort

Virtuelles JDZB auf Zoom

Informationen

Kooperation mit: The Japan Foundation (Tōkyō)

Image
DJ160-logo