Lesung und Autorengespräch: AOYAMA Nanae

Veranstaltungsdatum

08.03.2018 - 19:00

Ort

JDZB

AOYAMA Nanae liest aus ihren Erzählungen, die insbesondere von fragilen zwischenmenschlichen Beziehungen handeln. Durch ihren distanzierten, nüchternen Schreibstil gelingt es ihr, einen umso intensiveren Einblick in die Innen- und Außenwelt der Protagonisten zu verschaffen. Mit dem Roman „Hitori biyori“ (Eigenwetter) gewann die Autorin 2007 den renommierten Akutagawa-Literaturpreis, 2009 erhielt sie als bis dahin jüngste Preisträgerin für „Kakera“ (Bruchstücke) den Kawabata-Yasunari-Literaturpreis. Die deutsche Ausgabe von „Kakera“ (Bruchstücke) erscheint im Februar 2018. Modera...

AOYAMA Nanae liest aus ihren Erzählungen, die insbesondere von fragilen zwischenmenschlichen Beziehungen handeln. Durch ihren distanzierten, nüchternen Schreibstil gelingt es ihr, einen umso intensiveren Einblick in die Innen- und Außenwelt der Protagonisten zu verschaffen.

Mit dem Roman „Hitori biyori(Eigenwetter) gewann die Autorin 2007 den renommierten Akutagawa-Literaturpreis, 2009 erhielt sie als bis dahin jüngste Preisträgerin für „Kakera“ (Bruchstücke) den Kawabata-Yasunari-Literaturpreis. Die deutsche Ausgabe von „Kakera“ (Bruchstücke) erscheint im Februar 2018.

Moderation: Dr. Asa-Bettina WUTHENOW (Japanologin, Universität Heidelberg)
Deutschsprachige Lesung: Katja Busson (Verlegerin, Übersetzerin)
Das Gespräch mit der Autorin wird deutsch-japanisch simultan gedolmetscht.

Anmeldungen (maximal drei Personen) unter E-Mail kultur@jdzb.de oder telefonisch unter (030) 839 07 123 ab Montag, 26. Februar 2018, 9 Uhr
Anmeldungen werden erst ab dem offiziellen Anmeldetermin berücksichtigt und sind erst nach unserer Bestätigung gültig.

Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial einverstanden, auf dem Sie zu sehen sind.

Veranstaltungsdauer

08.03.2018 19:00

Ort

JDZB

Informationen

Zusammenarbeit mit: Japanisches Kulturinstitut Köln; Cass Verlag, Löhne